+++ Patriotischer Protest am CSD in Tübingen +++ Mit Video


Folgender Bericht aus Schwaben landete gestern in unserem Postfach:

“Am 30. Oktober kletterten patriotische Aktivisten auf das Dach der Mensa des Keppler-Gymnasiums in Tübingen und entrollten vor dem Christopher Street Day ein Banner mit der Aufschrift «Zapfenstreich statt CSD». Der grosse Zapfenstreich ist die höchste Militärparade der Bundeswehr, seine Wurzeln gehen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Anfangs Oktober wurde er zu Ehren der aus Afghanistan heimkehrenden Soldaten aufgeführt.

Die Bilder aus Berlin symbolisierten ein wehrhaftes, standfestes und patriotisches Deutschland, dem seine Traditionen etwas bedeuten und das seine Kultur ehrt. Am CSD sehen wir leider das komplette Gegenteil: Offen zelebrieren die Teilnehmer die Abschaffung der eigenen Kultur durch Auflösung traditioneller Familienbilder und Geschlechterrollen. Familien bestehen nicht mehr aus Vater, Mutter und Kindern, sondern müssen für jede noch so absurde Form des Zusammenlebens geöffnet werden. Geschlechterrollen, wie starke Männer und einfühlsame Frauen sind keine anzustrebenden Ideale mehr, sondern lästige Vergangenheitsrelikte, die überwunden werden müssen.

Die Familie ist die Keimzelle jedes Volkes. Um in der Welt bestehen zu können brauchen wir gesunde Familien sowie Geschlechterrollen. Die Angriffe auf die Fundamente unseres Volkes können und werden wir nicht länger kommentarlos hinnehmen. Unser Protest ist etwas mit dem in Zukunft gerechnet werden muss, solange solche Demonstrationen in Deutschland stattfinden! Nein zu diesen Regenbogendemos! Ja zu unserer Kultur! Zapfenstreich statt CSD!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.